-1
archive,tax-portfolio_category,term-hoerfunk,term-3,stockholm-core-2.3.3,select-child-theme-ver-1.1,select-theme-ver-9.4,ajax_fade,page_not_loaded,vertical_menu_enabled,,qode_menu_,wpb-js-composer js-comp-ver-7.5,vc_responsive

Transnistrien – im Visier Russlands

Ein Landstrich mit pro-russischen Separatisten, blutige Kämpfe um „Unabhängigkeit“, militärisch gestützt von Moskau – was die Ukraine 2014 im Donbass erlebt hat, kennt man in der Republik Moldau gut. Vor mehr als 30 Jahren hat sich Transnistrien vom Mutterland abgespalten. Ein kurzer Abriss der Ereignisse.

Die geheime Gästekartei des Grand Hotel Waldhaus

„Karlsbad der Alpen“ wurde Vulpera im schweizerischen Unterengadin einst genannt. Begüterte Menschen aus aller Welt kamen Anfang des 20. Jahrhunderts in den Kurort, um in einem der ersten Luxushotels der Alpen zu logieren. Eine alte Gästekartei belegt, welche Gäste man gerne empfing und welche nicht – und wie tief der Antisemitismus dabei auch in der Schweiz verwurzelt war.

Wenn Männer für Frauenrechte kämpfen

Feminismus ist längst nicht mehr nur Frauensache. Auch Männer treten für die Gleichstellung von Frauen ein. Was können sie bewirken? Und was sagen Feministinnen dazu, wenn Männer sich stark machen für die Rechte von Frauen?

Der Lockruf von Tanger

Jack Kerouac, Allen Ginsberg und Truman Capote: Sie alle kamen nach Tanger, um zu schreiben – und zu feiern. Die Stadt, die bis in die 50er-Jahre hinein „Internationale Zone“ war, lockte zahlreiche Abenteurer und Kreative an. Diese Zeit ist inzwischen ein Mythos – von dem Tanger bis heute zehrt.

Lebenslang lernen – aber wie?

Durch die Digitalisierung könnten in den kommenden Jahren Millionen Jobs wegfallen. Wer sich auf dem Arbeitsmarkt behaupten will, muss sich ständig weiterbilden. Doch wie das aussehen könnte, wissen viele Beschäftigte nicht.

Die weiße Stadt in Tel Aviv

Verkantete Kuben, klare Linie, abgerundete Balkone: In der Weißen Stadt in Tel Aviv reihen sich unzählige Villen und Gebäude im Bauhausstil aneinander – eine Schatzkiste der Architektur. Jüdische Immigranten brachten die ausgeklügelte und fortschrittliche Bauweise aus Deutschland mit.

Wie umgehen mit Hetze im Netz?

Beschimpfungen, Verleumdungen, Gewaltfantasien: Hasskommentare sind inzwischen allgegenwärtig im Internet. Doch wie viel Sanktion ist erlaubt? Wie viel Aushalten erfordert die Meinungsfreiheit? Muss sich unsere Gesellschaft im Internet erst noch zivilisieren – und wenn ja: wie?

Lobbyismus im Klassenzimmer

Bücher, Broschüren, Referenten: Deutsche Unternehmen werden in den Schulen immer aktiver. Eine kostenlose Hilfe für die Lehrer, sagen die einen. Versteckte Werbung, sagen die Kritiker. Wie stark ist der PR-gefärbte Einfluss auf die Schüler inzwischen?

Plastikfischen in Amsterdam

In Amsterdams weltberühmten Grachten schwimmen unzählige Flaschen, Tüten und Verpackungen. Doch inzwischen gibt es ein junges Unternehmen, das gegen den Plastikmüll etwas unternimmt – mit Bootstouren, auf denen man selbst Hand anlegen kann.

Belfast: Vom Mörder zum Friedensarbeiter

Noel Large von „Interaction Belfast“ kämpft seit zehn Jahren dafür, dass die Gewalt in seinem Land aufhört. In seiner Jugend hat er als militanter Protestant selbst einen Mord begangen und saß deshalb lange in Haft – vor diesem Schicksal will er die nächste Generation bewahren.